Neue politische Mehrheit für Flieden

In Flieden ergeben sich durch die Kommunalwahl neue Perspektiven für eine nachhaltige, bürgerfreundliche und zukunftsfähige Kommunalpolitik. Zusammen mit der FDK, der SPD und der FDP bilden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN eine Listenverbindung.

Durch diese Listenverbindung werden die Mehrheitsverhältnisse im Gemeindevorstand besser abgebildet. Auch die Verringerung der Ausschussmitglieder im Haupt- und Finanzausschuss und im Bauausschuss werden durch die neuen Mehrheitsverhältnisse optimiert dargestellt. „In vielen gemeinsamen Gesprächen mit FDK, SPD und FDP haben wir festgestellt, dass wir einen gemeinsamen Gestaltungswillen haben“, so die neue Fraktionsvorsitzende Andrea Lauer. „Wir haben gute Chancen, grüne Inhalte wie Nachhaltigkeit, soziales Miteinander, Klimaschutz und starke regionale Wirtschaft umzusetzen“, ergänzt Fraktionskollegin Sonja Pappert.

Eine knappe mehrheitliche Zusammenarbeit sei recht ambitioniert, aber auch die Landesregierung mit grüner Beteiligung verstehe es diszipliniert, mit einer Ein-Stimmen-Mehrheit zu regieren, da ist sich die Fraktion in Flieden einig. Indra Dannheim, neu im Gemeindevorstand, erhofft sich im Gremium eine „konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle unserer Gemeinde.“